Anti-queere Ideologie – Auf der Suche nach den Wurzeln der Queerfeindlichkeit

Wann:
11. November 2019 um 19:30 – 21:00
2019-11-11T19:30:00+01:00
2019-11-11T21:00:00+01:00
Wo:
Buchladen Rote Straße Nikolaikirchhof 7
Nikolaikirchhof 7
Preis:
Spenden sind willkommen
Kontakt:
Trans*Beratung Göttingen
0157 - 79 87 83 97

Lesung mit Hannah Engelmann

Während in unseren Medien und Gedankenwelten die Geschlechtervielfalt zunimmt, finden sich weltweit Allianzen gegen das Feindbild der ‚Gender-Ideologie‘ zusammen. Ihre Akteur_innen propagieren Sicherheit und klare Grenzen: Sie verbreiten eine anti-queere Ideologie.

Was veranlasst Menschen, sich im Netz dieser Ideologie zu verfangen? Und was könnte sie darin bestärken, eigene Wege jenseits rigider Normen zu gehen? In dieser Lesung geht die Autorin den Wurzeln anti-queerer Ideologie nach und gibt einen Ausblick auf die Potenziale politischer Bildung in diesem Feld.

Hannah Engelmann

Hannah Engelmann ist Erziehungswissenschaftlerin und leitet die Trans*Beratung Göttingen im Queeren Zentrum Göttingen. Als Bildungsarbeiterin ist sie in queerfeministischen, ökologischen und kapitalismuskritischen Kontexten aktiv.

Veranstalter*innen

Trans*Beratung Göttingen (in Trägerschaft von Queeres Göttingen) / Hannoversche Str. 80 / 0157 – 79 87 83 97 / kontakt@transberatung-goettingen.de / transberatung-goettingen.de

Die Trans*Beratung Göttingen bietet seit 2015 Beratung und Unterstützung für trans* Personen, ihre
Freund*innen und Angehörigen zu allen Fragen rund um Geschlecht und geschlechtliche Identität.

Menü schließen